Einführung in die Arbeit mit der Doppellonge (2.Juni 2018)

Am Samstagmorgen trafen sich die interessierten Teilnehmer zu einer Einführung in das Thema Doppellonge.

Fritz Suckart, Ausbilder Fahren VFD und FN (Trainer A) begann mit einer kurzen Theoriestunde. Mit leicht verständlichen und bildlichen Worten erklärte Fritz die Einsatz-möglichkeiten und Vorteile der Doppellonge, Infos zur Ausrüstung, Einschnallarten und Handhabung der Doppellonge. Nun ging es über das Thema Handwechsel (aus/durch den Zirkel), Arbeit mit Stangen/Bodenricks zu einem sinnvollen und pferdegerechten Aufbau einer Longenstunde incl. Sicherheitshinweisen. Mit seiner humorvollen Art und seiner großen Erfahrung konnte Fritz sehr spannend und kurzweilig referieren.

Im Anschluss durften wir selbst einmal ausprobieren, wie schwierig es ist, die Zügel-/Leinenhilfen „als Pferd“ zu verstehen. (1 Person nimmt die Zügelenden in die Hand und schließt die Augen („Pferd“), eine 2.Person steht dahinter und lenkt das „Pferd“ nur über den Zügel).

Danach ging es direkt zur Reithalle. Anhand von 2 Pferden wurde uns das zuvor theoretisch erläuterte nun in der Praxis demonstriert. Takt/Losgelassenheit/Anlehnung wurden beurteilt, ein-/beidhändige Longenführung, Handwechsel etc. gezeigt. Geduldig erklärte Fritz, beantwortete Fragen und wiederholte die Übungen mehrfach für uns. Vielen Dank auch Susanne Bauer und Heiner Natschack, die ihre Pferde zur Verfügung gestellt hatten.Suckart

Nach einem kurzen Resümee endete die kleine Infoveranstaltung zum Thema Doppellonge.

Wir danken Fritz für diese interessante und lehrreiche Einführung und freuen uns schon auf mehr (Wochenendkurs ist in Planung)!

Martina Lang

VFD - Kreisverband München Stand und Land

Schriftführerin