Wochenendlehrgang bei Rainer und Beate Hohenadler im Berittenen Bogenschießen am 28./29. April 2012 Empfehlung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 

Am letzten April-Wochenende fand der Berittene Bogenschießlehrgang auf der Reitanlage Stable4friends (www.stable4friends.de) in Geierseck bei Taufkirchen a. d. Vils statt. Kursleiter waren Beate und Rainer Hohenadler vom Mongolensturm Bayern.

Die Gruppe aus 9 Teilnehmern setze sich bunt gemischt aus Reit- und Schießanfänger bis hin zu erfahrenen Reitern mit Schießerfahrung zusammen.

Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, das Aufwärmen und das Grundlagentraining waren zu Beginn für alle wichtig. So hatten die Anfänger die Chance anhand von Trockenübungen, mit und ohne Gymnastikband, die Technik des Schießens zu erlenen. Für die Fortgeschrittenen war dies die perfekte Gelegenheit eingeschlichene Fehler zu korrigieren und das Gelernte zu vertiefen.

Nach dieser lehrreichen Einheit ging es an die Bögen, um das Gelernte nun in die Praxis umzusetzen. Beate und Rainer haben sich viel Zeit genommen, jeden Teilnehmer beim Schießen zu korrigieren und so hatten alle die Chance das richtige Schießen auch zu erfühlen.

Christian auf Stromy

Die Vormittage drehten sich um das korrekte Schießen vom Boden aus. Ob aus dem Stand oder aus der Bewegung, es wurde alles trainiert. Zur Vorbereitung für das Schießen vom Pferd aus haben wir Schießübungen vom Sattelbock aus gemacht. Zur Verinnerlichung des richtigen Taktes gab es am Sonntag Vormittag begleitende Trommelschläge von Rainer. Die Trommelschläge hatten eine meditative und zugleich eine etwas Unter-Druck-Setzende Wirkung, die zudem die Konzentration extrem unterstützte.

Das abwechslungsreiche Programm aus statischen und bewegten Übungen, sei es durch vorgegebene Schrittfolgen, Schießspiele oder Zeitschießen, hat allen gut gefallen. Zur Koordinationsschulung und für das erneute Aufwärmen nach dem Mittagessen wurden wir von Rainer in die Kunst des Stockkampfes eingeführt. Dies verlangte auch wieder einige Kraft aus den Schulten und viel Konzentration und Koordination.

 Simon

An den Nachmittagen wurde das Schießen vom Pferd aus geübt. Samstag lag die Grundlage darin, die korrekte Ausübung des Schusses vom geführten Pferd aus durchzuführen und die Bewegungen des Pferdes in Kombination mit dem Schuss auszuüben.

Winnie


Für den Sonntag Nachmittag haben wir uns eine Schießbahn aufgebaut, in der die Pferde neben der Zielscheibe durchlaufen mussten. So konnte sich der Reiter / Schütze auf das Zielen konzentrieren ohne das Pferd noch groß lenken zu müssen.

Die Erfolgserlebnisse des Kurses waren wohl die abgeschossenen Pfeile vom galoppierenden Pferd der fortgeschrittenen Teilnehmer.

Der Kurs war sehr schön organisiert und gestaltet. Wir haben viele Anreize für das eigenständige Üben zu Hause erhalten. Es hat uns allen sehr gut gefallen und die Atmosphäre aus Konzentration und Spaß machte das Lernen einfach und entspannt.

Wir danken dem Team von Stable4friends für die Durchführung des Lehrgangs auf eurer Anlage. Ebenso für die schöne Atmosphäre, dem Stellen von Lehrpferden und die Verpflegung der Privatpferde.

Ganz besonderen Dank an Beate und Rainer Hohenadler für den tollen Lehrgang. Und nicht zu vergessen an Nicola Reiff, die diesen Lehrgang mit ganz viel Herzblut organisiert hat!

Anmerkung: Einen Bericht aus der Sicht der Trainer gibt es hier.

Gruppenfoto skaliert

Fotos: Nicola Reiff, Michael Brandmüller