Eseltreffen der IGEM in Forst/Bruchsal Empfehlung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Alle Jahre wieder! Die Interessengemeinschaft für Esel- und Maultiere, kurz genannt IGEM, veranstalten jedes Jahr ein großes Esel- und Mulitreffen. Wie´s dieses Jahr in Bruchsal war berichtet unser VFD-Mitglied Ralf Wulke. Die Fotos stammen alle von Roland Gehringer.

Am 22.und 23.8 2015 fand auf dem Vereinsgelände des Reit –und Fahrvereins Forst 1932 e.V das Jahrestreffen der IGEM statt. 72 Esel und Maultiere mit ihren Haltern und vielen Helfern trafen sich um in vielfältigen Wettbewerben das Können zu demonstrieren. Ein Hindernisparcour mit Elementen des täglichen Lebens der Esel gehörte genauso dazu wie das Kegelfahren und der Zugleistungswettbewerb. Dabei hat man die Möglichkeit, Misstrauen, Angst und Unsicherheiten des Esels/Mulis zu verringern und das mit dieser Bodenarbeit auf Spaziergänge oder auf das Reiten und Fahren im Gelände vorzubereiten.

In einer Exterieurbewertung konnte jeder sein Tier vorstellen und durch eine fachkundige Jury bewerten lassen. Hierbei stand die Nutzung der Esel für die verschiedensten Aufgaben im Vordergrund.

Der Freitag stand ganz im Zeichen einerEintragung in das Zuchtbuch des Deutschen Zuchtverband für Esel e.V (DZE). Es wurden 5 Tiere bewertet und in der Leistungsprüfung vorgestellt. Seit nunmehr 2 Jahren laufen die Vorbereitungen für das Zuchtbuch des „Deutschen Esel“ um seit dem 1.7.2015 die Staatliche Anerkennung für ein eigenständiges Zuchtbuch für Esel zu erhalten. Weitere Informationen erhaltet ihr im Internet unter www.eselzuchtverband.de.

Der Gottesdienst am Sonntag mit anschließendem Umzug durch die Stadt ist fester Bestandteil des Treffens.

Den Abschluss bildete das sehr aufwendig und bunt gestaltete Schauprogramm am Sonntagnachmittag. Hier konnte jeder seinen Esel oder Maultier nochmal präsentieren und den Zuschauern einen Einblick in die tägliche Arbeit und gemeinsame Freizeitgestaltung vermitteln. Egal ob beim Fahren, bei der Arbeit mit Kindern oder auf ausgedehnten Wanderungen konnte den Zuschauern das Familienmitglied Esel/Muli nähergebracht werden.

Wir freuen uns schon heute auf ein Widersehen zum Jahrestreffen 2016 in Paaren im Glien am 20.-21.08 2016.

Eselige Grüße Ralf Wulke

 

 

Anmerkung: Der Autor ist Mitglied der IGEM und der VFD. Hier engagiert er sich im Arbeitskreis des Bundesverbandes für Esel und Muli´s. Weiterhin ist der Fahrausbilder VFD mit dem Spezialwissen zum fahren mit Esel. Er hatte dieses Jahr einen Fahrkurs in Oberfranken abgehalten, meines Wissens nach der erste in Bayern, der sich ausschließlich auf die Bedürfnisse und Besonderheiten der Esel als Zugtier bezog. Ihr könnt ihn auch erreichen unter der Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!