Das Volksbegehren zum Erhalt der Artenvielfalt "Rettet die Bienen"

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

-----------------------------------------------

Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben.” (Albert Einstein)

----------------------------------------------

Das Volksbegehren zum Erhalt der Artenvielfalt "Rettet die Bienen" ist ein Gesetzesentwurf mit dem Ziel der Förderung der ökologischen Landwirtschaft und der dringend erforderlichen Verbesserung des Natur- und Umweltschutzes. Es wird u. a. unterstützt vom Bund Naturschutz (BN), vom Landesbund für Vogelschutz in Bayern e. V. (LB), vom Landesverband Bayerischer Imker e. V., von der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayer e. V. (LVÖ).

Rose mit BieneDas Volksbegehren „Rettet die Bienen“ - ein momentan hochaktuelles Thema, das die Gemüter überkochen lässt. Der Landesvorstand der VFD Bayern positioniert sich eindeutig zum Umwelt- und Naturschutz sowie zur Artenvielfalt – so wie es auch in unserer Satzung verankert ist:

 "Die Mitglieder sind in besonderer Weise dem Tierschutz, dem Naturschutz und der Erhaltung des ländlichen Raumes verpflichtet." ... " Sie (die VFD) unterstützt das Recht von Mensch und Tier auf einen gemeinsamen intakten Lebensraum."

 Der Landesvorstand spricht sich aber nicht für ein Ja oder Nein zum Volksbegehren aus, wir wollen nicht beeinflussen. Jeder Einzelne von uns ist für den Erhalt der Insekten und vor allem der Bienen verantwortlich. In unserer VFD-Gemeinschaft soll es jedoch nicht so sein, die Meinung des Vorstandes über die unsere Mitglieder zu legen. Jeder von euch sollte sich intensiv und kritisch mit dem Volksbegehren beschäftigen und dann selbst seine ganz persönliche Entscheidung treffen.

 Aber wir wollen bei Zweifeln und Fragen helfen. Daher steht euch unser Naturschutzbeauftragter des LV Bayern, Josef Schrallhammer, (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gerne mit fachkundigem Wissen zur Seite.

Auch folgende Links bieten weitere Informationen an:

https://www.br.de/mediathek/video/bienen-vs-bauern-volksbegehren-bringt-landwirte-in-rage-av:5c53629ebef7bc0018298692

https://volksbegehren-artenvielfalt.de/wp-content/uploads/2018/06/Antrag-auf-Zulassung-des-Volksbegehrens-Artenvielfalt.pdf

 https://volksbegehren-artenvielfalt.de/faq-artenvielfalt/

  

Die persönliche Meinung

 Warum ich das Volksbegehren "Rettet die Bienen" mit meiner Stimme unterstütze

Mir ist in meinem gesamten Umfeld niemand bekannt, der nicht über das Insektensterben beunruhigt wäre. Aber auf der anderen Seite kenne auch keinen einzigen Mitmenschen, der daraus direkt Konsequenzen ziehen würde. In aller Regel beginnen diese hilflosen Diskussionen meist mit den Worten „man müsste“, „man könnte“, „man sollte“.

 Ja, und wenn man sich mit der Materie ein wenig näher befasst, dann gerät man in das Labyrinth der Kompetenzen und der Politik: EU, Landwirtschaftsförderungen, Nahrungsmittelversorgung, Umweltministerien und was weiß ich noch alles. Die Kompetenzvielfalt ist erschreckend und könnte einen lähmen.

Aber jetzt – endlich - gibt es zumindest für uns Bayern eine Möglichkeit seine Stimme zu erheben. Das Volksbegehren: "Rettet die Bienen". Und so war ich mit einer der ersten auf meiner Gemeinde, die hier zur Unterschrift gekommen waren. 

Gerne möchte ich Euch motivieren, ebenfalls abzustimmen. Ganz einfach, nicht für eine Partei im Landtag, nicht für eine Interessensgruppierung, sondern für unsere Kinder und unsere Zukunft. 

 Bjørn Rau

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 07 Februar 2019 11:25