Literatur

Reitrecht

Dienstag, 21 Januar 2020 13:03

Buch Reitrecht in zweiter überarbeiteter Auflage.

Der Bayerische Landesverband der Vereinigung der Freizeitreiter und –fahrer in Deutschland veröffentlicht in einem Buch eine Zusammenstellung wichtiger Rechtsvorschriften für Reiter, Gespannfahrer und Pferdehalter. Link zum VFD-Shop

 

Gewerbliches Fahren mit Pferden -der sichere Weg

geschrieben von Dienstag, 02 Juli 2019 10:45

Gewerbliche Gespannführer tragen eine große Verantwortung für die ihnen anvertrauten Pferde und die Sicherheit ihrer Umgebung. Die bisher vorliegende Literatur zum gewerblichen Fahren ist oft Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte alt. Das vorliegende Fachbuch schließt daher eine Lücke, da der Einsatz von Pferden beim gewerblichen Fahren unter Aspekten des Tierschutzes und der rechtlichen Situation dringend einer aktualisierten Darstellung bedurfte.

Dieses Fachbuch fasst zudem den Ausbildungs- und Prüfungsstoff für den "Kutschenführerschein B – Gewerbe FN" und den "Gewerblichen Gespannführerschein VFD" zusammen.

Die im Buch "Der Kutschenführerschein A – Privatperson" zusammengefassten Grundlagen werden nicht erneut dargestellt.

Außerdem kann das vorliegende Buch auch als Nachschlagewerk für fachliche und rechtliche Fragen genutzt werden z.B. von gewerblichen Fahrern und den für die Überwachung der gewerblichen Fuhrunternehmen zuständigen Amtstierärzten. Erarbeitet wurden die Inhalte von einem Expertenkreis  beider Verbände (FN und VFD) bestehend aus gewerblichen Fahrern, Fahrausbildern und Amtstierärzten. Das vorliegende Fachbuch bündelt die gemeinsamen Erfahrungen und Anforderungen losgelöst vom Turnier- und Freizeitfahren und veranschaulicht diese mit umfangreichem Bildmaterial.

Bis zum heutigen Tag begleitet das Pferd den Menschen auf unvergleichliche  und  beispielhafte  Weise  in  höchste  Höhen und tiefste Abgründe. Es erschloss ihm die Natur und trug zu all seinen Entwicklungen und Errungenschaften maßgeblich bei. Die Beziehung des Menschen zu Pferd und Natur war seit jeher durch die Notwendigkeit des eigenen Überlebens geprägt. Doch  das  Pferd  wurde  durch  fortschreitende  Technisierung seit  dem  letzten  Jahrhundert  aus  der  Mitte  unserer  Gesellschaft  verdrängt.  Dieser  Verlust  wird  immer  spürbarer  empfunden. Durch die gleichzeitigen Vergehen gegen die eng mit uns verflochtene Natur gefährden wir zunehmend die eigenen Grundlagen.