Sabine Hausmann

Die Bayerische Staatsregierung hat heute aufgrund der Corona-Pandemie ab sofort den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen.  

Die Erkrankung ist sehr infektiös. Es besteht weltweit, deutschlandweit und bayernweit eine sehr ernste Situation. 

Um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, wurde eine Reihe von Maßnahmen beschlossen:

- Veranstaltungen und Versammlungen werden landesweit untersagt. Hiervon ausgenommen sind private Feiern in hierfür geeigneten privat genutzten Wohnräumen, deren sämtliche Teilnehmer einen persönlichen Bezug (Familie, Beruf) zueinander haben.

- Der Betrieb sämtlicher Einrichtungen, die nicht notwendigen Verrichtungen des täglichen Lebens dienen, sondern der Freizeitgestaltung, wird untersagt. Hierzu zählen insbesondere Sauna- und Badeanstalten, Kinos, Tagungs- und Veranstaltungsräume, Clubs, Bars und Diskotheken, Spielhallen, Theater, Vereinsräume, Bordellbetriebe, Museen, Stadtführungen, Sporthallen, Sport- und Spielplätze, Fitnessstudios, Bibliotheken, Wellnesszentren, Thermen, Tanzschulen, Tierparks, Vergnügungsstätten, Fort- und Weiterbildungsstätten, Volkshochschulen, Musikschulen und Jugendhäuser. Dies gilt ab 17. März bis einschließlich 19. April 2020. 

Diese Maßnahmen betreffen auch uns als Vereinigung. 

Der Landesvorstand der VFD Bayern appelliert an alle seine Mitglieder und ehrenamtliche Funktionäre sämtliche VFD Veranstaltungen bis auf weiteres auszusetzen. Dazu gehören auch Aus-und Fortbildungen, Versammlungen der Bezirksverbände, Regionalverbände, Kreisverbände u.s.w sowie Stammtische. 

Auch das bayerische Delegiertentreffen am 3.4 ist abgesagt. 

Wir bitten euch, bleibt gesund und wir  wünschen euch alles Gute auch für eure Vierbeinigen Kollegen.

Der Landesvorstand

 Link zur Allgemeinverfügung

Streitthema "Dehnungshaltung" und "Vorwärts-Abwärts-Reiten" Autor: Georg Niedermeier (VFD-Treff Pferdefreunde Straubing) Der Autor ist staatlich geprüfter Pferdewirt, Schwerpunkt Reiten. Als Prüfungsbester auf Landesebene wurde Georg Niedermeier mit der Stensbeck-Medaille ausgezeichnet. Im Vordergrund steht die Losgelassenheit und die korrekte Anlehnung des Pferdes sowie das geschmeidige Gehen über den Rücken. Sein Ziel ist die Gymnastizierung und Gesunderhaltung des Pferdes, weniger das Reiten von Lektionen. Daher orientiert er sich an der klassischen Reitweise der H.Dv. 12, die als Grundlage der FN-Richtlinien gilt.

Mehr lesen Sie hier: https://www.facebook.com/Netzwerk-Pferd-263731761040307/

Horsebackriding-Oberammergau sucht jemanden der Sie bei Ihren Ritten vertreten kann, wenn ich nicht da bin oder krank.     Wen ich suche: Erfahrenen Reiter mit Erfahrung im Gelände der auch Korrektur reiten kann und Lust hat mit tollen Pferden zu arbeiten.     Kontakt: Horsebackriding-Oberammergau Regina Singelnstein Warbergstraße 35 82487 Oberammergau Tel: 0176 329 542 74 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!