Titelbild Bayern Aktuell 3/2020 photo by Richard Austin/unsplash.com

Führen eines Registers bei überregionalen Pferdeveranstaltungen

Durch eine Änderung der Einhufer-Blutarmut-Verordnung zur Equine Infektiöse Anämie (EIA) werden die Veranstalter zum Führen eines Pferderegisters verpflichtet.

Führung von Registern bei überregionale Veranstaltungen mit Einhufern gem. § 3a Abs. 1 der Einhufer-Blutarmut-Verordnung

Die Ansteckende Blutarmut der Einhufer, auch bezeichnet als Equine Infektiöse Anämie
(EIA), ist eine bei Pferden, Eseln und Maultieren auftretende und durch ein Virus hervorgerufene Tierseuche, die der Anzeigepflicht unterliegt. Das Virus kursiert im Blut infizierter Pferde und wird durch stechende Insekten übertragen. Eine direkte Übertragung von Pferd zu Pferd ist zwar möglich, aber sehr selten und erfordert engen Kontakt zwischen Pferden.

Durch die Ergänzung der Einhufer-Blutarmut-Verordnung werden Veranstalter von überregionalen Veranstaltungen (z.B. von breitensportlichen Veranstaltungen, Lehrgängen, Wanderritte u.s.w) dazu verpflichtet, Listen zu führen, um den Namen, die Transpondernummer (bei Equiden, die vor 2009 geboren wurden und noch keinen Transponder haben die Lebensnummer) und die Kontaktdaten des Haltungsbetriebes eines jeden Equiden zu erfassen. Hintergrund der Änderung ist, die epidemiologischen Nachforschungen von Seiten der Veterinärbehörden im Falle eines Ausbruchs der Erkrankung zu vereinfachen.

Welche Daten müssen erfasst werden, wer muss sie erfassen und wie lange müssen sie aufbewahrt werden?

• Name des Equiden
• Transpondercode (bei Equiden, die vor 2009 geboren wurden und noch keinen Transponder haben, die Lebensnummer; siehe Equidenpass)
• Name und Anschrift des Halters
• Standort der Haltung oder des Betriebes
Die Verordnung sieht vor, dass die Informationen von den Veranstaltern erfasst und auf Verlangen den Behörden vorzulegen sind. Das Register ist für drei Kalenderjahre aufzubewahren.
Das Register kann in Papierform oder in elektronischer Form geführt werden.

Was ist eine überregionale Veranstaltung ?

Nach Auskunft des Bayer. Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) sind die Begriffe „regionale“ bzw. „überregionale“ Veranstaltung im Hinblick auf § 3a Einhufer-Blutarmut-Verordnung wie folgt auszulegen:
1. Eine regionale Veranstaltung ist eine Veranstaltung, bei der Einhufer verschiedener Bestände ausschließlich aus einem Regierungsbezirk und/oder aus unmittelbar an diesen Regierungsbezirk angrenzenden Landkreisen oder kreisfreien Gemeinden zusammenkommen. Dabei ist es unerheblich, ob die an den jeweiligen Regierungsbezirk angrenzenden Landkreise in Bayern liegen oder in einem benachbarten Bundesland der Bundesrepublik Deutschland.
Die Führung eines Registers gemäß § 3a Abs. 1 Einhufer-Blutarmut-Verordnung ist nicht erforderlich.

2. Eine überregionale Veranstaltung ist eine Veranstaltung, bei der auch Einhufer aus nicht unter Nr. 1 fallende Gebietskörperschaften teilnehmen. Die Führung eines Registers gemäß § 3a Abs. 1 Einhufer-Blutarmut-Verordnung ist erforderlich.

Ein entsprechendes Merkblatt werden wir in zukunft den Anträgen auf Veranstalterhaftpflicht beifügen.

Heiner Natschack

 

Letzte Änderung am Dienstag, 13 Oktober 2020 19:53
  • Berittenes Bogenschießen in den Zeiten von Corona
    Berittenes Bogenschießen in den Zeiten von Corona Ein Pferd - zwei Leute - großer Abstand - funktioniert Damit wir nicht aus der Übung kommen. Bleibt gesund und habt Spaß mit euren Pferden! ---    
    in Berittenes Bogenschiessen weiterlesen...
  • Streitthema "Dehnungshaltung" und "Vorwärts-Abwärts-Reiten"
    Streitthema "Dehnungshaltung" und "Vorwärts-Abwärts-Reiten" Streitthema "Dehnungshaltung" und "Vorwärts-Abwärts-Reiten" Autor: Georg Niedermeier (VFD-Treff Pferdefreunde Straubing) Der Autor ist staatlich geprüfter Pferdewirt, Schwerpunkt Reiten. Als Prüfungsbester auf Landesebene wurde Georg Niedermeier mit der Stensbeck-Medaille ausgezeichnet. Im Vordergrund steht die Losgelassenheit und die korrekte Anlehnung des Pferdes sowie das geschmeidige Gehen über den Rücken. Sein Ziel ist…
    in Fachinfos
  • Hilfe gesucht
    Hilfe gesucht Horsebackriding-Oberammergau sucht jemanden der Sie bei Ihren Ritten vertreten kann, wenn ich nicht da bin oder krank.     Wen ich suche: Erfahrenen Reiter mit Erfahrung im Gelände der auch Korrektur reiten kann und Lust hat mit tollen Pferden zu arbeiten.     Kontakt: Horsebackriding-Oberammergau Regina Singelnstein Warbergstraße 35 82487…
    in Service
  • Reitrecht
    Reitrecht Buch Reitrecht in zweiter überarbeiteter Auflage. Der Bayerische Landesverband der Vereinigung der Freizeitreiter und –fahrer in Deutschland veröffentlicht in einem Buch eine Zusammenstellung wichtiger Rechtsvorschriften für Reiter, Gespannfahrer und Pferdehalter. Link zum VFD-Shop  
    in Literatur weiterlesen...
  • Erhöhung Mitgliedsbeitrag 2020
    In der Jahreshauptversammlung 2019 wurde die diesjährige Erhöhung des Mitgliedsbeitrag beschlossen. Falls Sie Ihren Beitrag selbst überweisen, bitte beachten Sie die Erhöhung: Einzelmitgliedschaft: 45 € (alt 40 €) Familienmigliedschaft: 49 € (alt 46 €) Jugendliche Mitgliedschaft: 16 € (alt 14 €) Vereine bis 50 Mitglieder: 74 € (alt 66,50 €)…
    in Service

Aus den Regionen

  • Effektive Mikroorganismen (EMs) im Stall, bei Pferd und Mensch
    Effektive Mikroorganismen (EMs) im Stall, bei Pferd und Mensch Einen spannenden und faszinierenden Einblick in die Welt der Mikroorganismen und in die wunderbaren Helferdienste ihrer positiven Vertreter, der Effektiven Mikroorganismen (EMs), gab die EM-Beraterin Isolde Hahn aus Höchstadt beim letzten Vortragsabend des VFD-Kreisverbandes Bamberg in Memmelsdorf.  
    weiterlesen...
  • Fahrerstammtisch 13.11.20
    weiterlesen...
  • Wiederbelebung Stammtisch
      Nach 6 Monaten Corona-Pause konnten wir gestern mit 9 Leuten wieder mit unserem monatlichen Stammtisch starten. Wir hoffen sehr, dass wir uns künftig wieder regelmäßig treffen können, jeden dritten Dienstag im Monat um 20 Uhr im "Griechen" am S-Bahnhof Deisenhofen.      Pferdige Grüße   Der Vorstand des VFD…
    weiterlesen...
  • VFD Schwaben lädt ein
    Leider mussten wir unsere Jahreshauptversammlung im März 2020 absagen. Wir laden jetzt aber schon zur neuen JHV 2021 mit Neuwahlen ein. Es soll Samstag, der 13.3.2021 sein. Ort und Zeit werden wir noch bekannt geben. Wer nicht so lange warten möchte, sich mit VFD bzw. Pferde Freunden zu treffen, den…
    weiterlesen...
  • Begegnung auf Augenhöhe – Freiarbeit mit dem Pferd
    Begegnung auf Augenhöhe – Freiarbeit mit dem Pferd „Pferde bilde ich am Anfang immer frei aus. Das fördert Verständnis, Respekt und Vertrauen“. Wie diese Begegnung auf Augenhöhe mit dem Pferd, frei von Ausrüstung und Reitweisen, ausschauen kann, zeigte die Psychologin Philine Dietrich in der sehr gut besuchten Vorführung „Freiarbeit (Liberty) nach Natural Horse-Man-Ship“ beim VFD-Kreisverband Bamberg in der…
    weiterlesen...