Titelbild Bayern Aktuell 3/2020 photo by Richard Austin/unsplash.com

Leitlinien im Pferdesport

zum Weiterlesen ins Bild klicken... zum Weiterlesen ins Bild klicken...

Twistringen- 07.10.2020 - Die Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e.V. (VFD) freut sich gemeinsam mit allen weiteren beteiligten Pferdesport- und Tierschutzverbänden über zahlreiche Verbesserungen, die zum Schutz der Pferde in den neuen Leitlinien des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft enthalten sind. Die überarbeiteten Leitlinien gelten ab sofort als Mindestanforderung für den Tierschutz im Pferdesport, als Anhaltspunkt für amtstierärztliches Vorgehen und als antizipatorisches Gutachten vor Gericht.

weiter mit Klick aufs Bild!

In einer gut dreijährigen Überarbeitungszeit wurden die bestehenden Leitlinien aus dem Jahr 1992 an die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse angepasst und damit eine Vielzahl von positiven Veränderungen für das Pferdewohl festgelegt, die von der VFD teilweise schon seit mehr als 40 Jahren gefordert werden:
· Die Zäumung muss passend und richtig verschnallt sein; sie darf weder die Atmung beeinträchtigen, noch die Maultätigkeit des Pferdes unterbinden. Die neuen Leitlinien definieren erstmals, dass zwei Finger eines Erwachsenen auf dem Nasenrücken nebeneinanderliegend unter Kinn- und / oder Nasenriemen passen sollten (sog. Zweifingerregel). Für eine sichere und objektive Messung empfiehlt die VFD den Messkeil der International Society for Equitation Science (ISES). (Positionspapier Zäumung)
· Neu ist auch der Hinweis, dass auf den Einsatz von Korrekturzügeln wie insbesondere Schlaufzügeln bei Ausbildung und Training verzichtet werden soll.
· Die seit Jahren kritisierte sogenannten Rollkur wird verboten: Maßnahmen, die zu einer Hyperflexion des Genicks oder Halses führen, werden als tierschutzwidrig eingestuft, da sie zu erheblichen Schmerzen, Leiden oder Schäden bei den betroffenen Pferden führen.
· Ebenso findet sich erstmalig ein Hinweis auf die Beachtung von Belastungsgrenzen beim Einsatz von Reit- und Fahrpferden. (Positionspapiere Trag- und Zugbelastung von Pferden)
· Auch das Kapitel über das Lernverhalten von Pferden wurde komplett überholt und den neuesten Erkenntnissen angepasst.
· Es wird klargestellt, dass auch im Rahmen von Veranstaltungen grundsätzlich die „Leitlinien zur Beurteilung von Pferdehaltungen unter Tierschutzgesichtspunkten“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft gelten. Insbesondere betrifft dies die Boxengröße sowie das Vorhandensein von geeignete Flächen für das Ruhen und/oder Liegen der Pferde.
· Auf VFD-Veranstaltungen sind Paddocks seit Jahren selbstverständlich.
· Besonders hinweisen möchten wir darauf, dass nun erstmalig ein exaktes Alter definiert wird, bis zu dem Pferde noch als Jungpferde gelten. Nach den neuen Leitlinien werden Pferde bis zu einem Alter von 30 Monaten als Jungpferde definiert und dürfen demnach erst mit frühestens 2 ½ Jahren in eine zielgerichtete Ausbildung genommen werden. Für die VFD ist das ein Kompromiss. Denn Pferde früher als mit 36 Monaten in die Ausbildung zum vorgesehenen Nutzungszweck zu nehmen, verstößt gegen die VFD-Leitsätze, unsere Ausbildungsordnung und unsere Veranstaltungskriterien.
· Für Jungpferde wurde die Gruppenhaltung als besondere Haltungsbedingung festgelegt. Das gilt auch für Jungpferde, die im Trab- und Galoppsport eingesetzt werden.
Auch einen Wermutstropfen gibt es zu verzeichnen. Die Rennsportlobby hat durch massive politische Einflussnahme erreicht, dass das Mindestalter zum Einsatz im Trab- und Galoppsport nicht erhöht wurde, sondern der alte Status des Einsatzalters erhalten bliebt.


Zu diesem Thema gibt es in der Broschüre unter "Schlussbemerkungen" ab Seite 40 ein gemeinsames Differenzprotokoll der Vertreter der Tierschutzverbände, der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz e. V., der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e.V. (VFD), der Landestierschutzbeauftragten sowie der Vertreter der Länder Berlin und Hessen. Die VFD wurde in der Aufzählung der Verbände von der Redaktion versehentlich nicht erwähnt. Die Änderung/Ergänzung bezüglich der Nennung der VFD im Zusammenhang mit dem Differenzprotokoll ist bereits in Auftrag gegeben.

Pressemitteilung der Verbände zum Differenzprotokoll hier
Broschüre "Tierschutz im Pferdesport" zum download hier

Tierschutz im Pferdesport

https://www.vfdnet.de/images/Registered/Bundesverband/Dateien/Sonja/321_-_Leitlinien_Pferdesport_-_Brosch%C3%BCre.pdf

 

VFD Bundesverband: Bianka Gehlert, Präsidentin, Tel.: 0160 94945637, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Letzte Änderung am Sonntag, 18 Oktober 2020 10:05
  • Berittenes Bogenschießen in den Zeiten von Corona
    Berittenes Bogenschießen in den Zeiten von Corona Ein Pferd - zwei Leute - großer Abstand - funktioniert Damit wir nicht aus der Übung kommen. Bleibt gesund und habt Spaß mit euren Pferden! ---    
    in Berittenes Bogenschiessen weiterlesen...
  • Streitthema "Dehnungshaltung" und "Vorwärts-Abwärts-Reiten"
    Streitthema "Dehnungshaltung" und "Vorwärts-Abwärts-Reiten" Streitthema "Dehnungshaltung" und "Vorwärts-Abwärts-Reiten" Autor: Georg Niedermeier (VFD-Treff Pferdefreunde Straubing) Der Autor ist staatlich geprüfter Pferdewirt, Schwerpunkt Reiten. Als Prüfungsbester auf Landesebene wurde Georg Niedermeier mit der Stensbeck-Medaille ausgezeichnet. Im Vordergrund steht die Losgelassenheit und die korrekte Anlehnung des Pferdes sowie das geschmeidige Gehen über den Rücken. Sein Ziel ist…
    in Fachinfos
  • Hilfe gesucht
    Hilfe gesucht Horsebackriding-Oberammergau sucht jemanden der Sie bei Ihren Ritten vertreten kann, wenn ich nicht da bin oder krank.     Wen ich suche: Erfahrenen Reiter mit Erfahrung im Gelände der auch Korrektur reiten kann und Lust hat mit tollen Pferden zu arbeiten.     Kontakt: Horsebackriding-Oberammergau Regina Singelnstein Warbergstraße 35 82487…
    in Service
  • Reitrecht
    Reitrecht Buch Reitrecht in zweiter überarbeiteter Auflage. Der Bayerische Landesverband der Vereinigung der Freizeitreiter und –fahrer in Deutschland veröffentlicht in einem Buch eine Zusammenstellung wichtiger Rechtsvorschriften für Reiter, Gespannfahrer und Pferdehalter. Link zum VFD-Shop  
    in Literatur weiterlesen...
  • Erhöhung Mitgliedsbeitrag 2020
    In der Jahreshauptversammlung 2019 wurde die diesjährige Erhöhung des Mitgliedsbeitrag beschlossen. Falls Sie Ihren Beitrag selbst überweisen, bitte beachten Sie die Erhöhung: Einzelmitgliedschaft: 45 € (alt 40 €) Familienmigliedschaft: 49 € (alt 46 €) Jugendliche Mitgliedschaft: 16 € (alt 14 €) Vereine bis 50 Mitglieder: 74 € (alt 66,50 €)…
    in Service

Aus den Regionen

  • Effektive Mikroorganismen (EMs) im Stall, bei Pferd und Mensch
    Effektive Mikroorganismen (EMs) im Stall, bei Pferd und Mensch Einen spannenden und faszinierenden Einblick in die Welt der Mikroorganismen und in die wunderbaren Helferdienste ihrer positiven Vertreter, der Effektiven Mikroorganismen (EMs), gab die EM-Beraterin Isolde Hahn aus Höchstadt beim letzten Vortragsabend des VFD-Kreisverbandes Bamberg in Memmelsdorf.  
    weiterlesen...
  • Fahrerstammtisch 13.11.20
    weiterlesen...
  • Wiederbelebung Stammtisch
      Nach 6 Monaten Corona-Pause konnten wir gestern mit 9 Leuten wieder mit unserem monatlichen Stammtisch starten. Wir hoffen sehr, dass wir uns künftig wieder regelmäßig treffen können, jeden dritten Dienstag im Monat um 20 Uhr im "Griechen" am S-Bahnhof Deisenhofen.      Pferdige Grüße   Der Vorstand des VFD…
    weiterlesen...
  • VFD Schwaben lädt ein
    Leider mussten wir unsere Jahreshauptversammlung im März 2020 absagen. Wir laden jetzt aber schon zur neuen JHV 2021 mit Neuwahlen ein. Es soll Samstag, der 13.3.2021 sein. Ort und Zeit werden wir noch bekannt geben. Wer nicht so lange warten möchte, sich mit VFD bzw. Pferde Freunden zu treffen, den…
    weiterlesen...
  • Begegnung auf Augenhöhe – Freiarbeit mit dem Pferd
    Begegnung auf Augenhöhe – Freiarbeit mit dem Pferd „Pferde bilde ich am Anfang immer frei aus. Das fördert Verständnis, Respekt und Vertrauen“. Wie diese Begegnung auf Augenhöhe mit dem Pferd, frei von Ausrüstung und Reitweisen, ausschauen kann, zeigte die Psychologin Philine Dietrich in der sehr gut besuchten Vorführung „Freiarbeit (Liberty) nach Natural Horse-Man-Ship“ beim VFD-Kreisverband Bamberg in der…
    weiterlesen...