Aktuelles und Berichte aus dem Kreisverband München

Aktuelles und Berichte aus dem Kreisverband München (13)

 

Am 09.10.2018 fand im Gasthaus Widmann in Gilching ein Vortrag zum Thema „Einstellvertrag“ statt. Als Referent konnten wir Herrn Rechtsanwalt Hans Haussmann gewinnen, der eine Rechtsanwaltskanzlei in Schwabmünchen betreibt; einer seiner Schwerpunkte ist das Reitrecht. Nebenbei ist er selbst Stallbetreiber, Reiter und Züchter.

 

 Zur Einführung erfuhren wir, dass Pferde im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) nicht explizit genannt werden. Allerdings wird generell im § 833 die Haftung des Tierhalters und im § 834 die Haftung des Tieraufsehers geregelt.

Daraus ergibt sich, dass ein Tierhalter auf jeden Fall eine Tier-Haftpflichtversicherung abschließen sollte. Für den Tierhüter, das wäre z.B. der Stallbetreiber/Landwirt der Pferdeboxen vermietet, entsprechend eine Tierhüter-Haftpflichtversicherung. Zusätzlich wird für den Tierhüter noch eine Obhutsschadenversicherung angeboten, die z.B. Schäden an Einstellpferden abdeckt.

 

 

 Berücksichtigen muss man bei der Unterscheidung der Haftung, ob dieses als „Luxustier“ eingeordnet (z.B. unsere privaten Pferde) wird oder zu den Tieren gehört, die zu „dem Beruf, der Erwerbstätigkeit oder dem Unterhalt des Tierhalters zu dienen bestimmt ist“. Der Besitzer eines Luxustieres haftet uneingeschränkt für alle Schäden, die sein Tier verursacht. Dagegen wäre z.B. ein Schaden, den ein Pferd eines erwerbsmäßigen Landwirtes oder Reitschulbetreibers verursacht, von der Haftung ausgeschlossen. Wieso ist das so? Ist das nicht ungerecht? Das BGB hatte bei seiner Einführung im Jahre 1900 den erwerbsmäßigen Tierhalter (z.B. ein Pferde-Fuhrunternehmer) bedacht, den ein Schaden und die Haftung daraus dessen finanziellen Ruin bedeuten hätte. Dies passt zwar nicht mehr so richtig in unsere Zeit, aber das Gesetz ist weiterhin gültig.

 

 

Der Einstellvertrag

Mittwoch, 19 September 2018 08:25

 

Hans Haussmann

 

 Der Einstellvertrag

 Herr Haussmann ist Rechtsanwalt, erfahrener Pferdezüchter, Reiter und Stallbesitzer. Er hält für uns einen Vortrag mit Diskussion zum Thema Einstellvertrag. Welche Rechte und Pflichten bestehen zwischen Stallbesitzer und Einsteller, welche vertraglichen Regelungen sind möglich, wie sieht es bei Pflichtverletzungen aus und vieles mehr.

 

 Gemeinsam mit dem Kreisverband München im Rahmen unseres Stammtisches, am 9.Oktober, im Oberen Wirt Widmann, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Schulstraße 13, 82205 Gilching, Treffen ab 19h, Vortrag 20h:  

 

 

 

 

Am Samstagmorgen trafen sich am Reitstall „Lehnerhof“ in Straßlach die interessierten Teilnehmer zu einer Einführung in das Thema Doppellonge.

Kutschenführerschein und Doppellonge - Vorträge beim KV München

Letztes Wochenende (21./22.04.18) war es wieder so weit: der seit 20 Jahren etablierte Saison-Eröffnungsritt unserer Wanderreiter in der schönen Gegend um Pfaffenhofen an der Ilm fand bei schon fast sommerlichen Temperaturen statt.

Am Freitag, 16. März 2018 findet der nächste Fahrerstammtisch in München Eschenried statt.

Infos siehe Anlagen

Mitgliederversammlung desVFD-Kreisverband München Stadt und Land

Am 16.01.2017 fand die Mitgliederversammlung des VFD-Kreisverband München Stadt und Land statt.